Dr. Peter Lock
European Association for Research on Transformation e.V.

DeutschEnglish
Home
Zur Person
Suche Informationen zu
Publikationen
Texte Zum Hobby (Streuobst)
Suchen
Impressum
Links


Dr. Peter Lock
c/o EART e.V.
Auf der Koppel 40
D - 22399 Hamburg
Germany

Tel. +49-(0)40-60671088
Fax +49-(0)40-60671087
Privat +49-(0)40-6027975
E-mail: Peter.Lock@t-online.de

letzte Änderung:03.01.2011
Druckversion Druckversion öffnen

Wandel des Krieges

Parameter von Kriegen im 21. Jahrhundert oder die Unübersichtlichkeit sozialer Ordnungen unter Bedingungen von Schattenglobalisierung und neoliberalem Chaos
Vortragstext Sommerakademie 2008 in Schlaining (Österreich)

Zukunft heute: Isreal und besetzte Gebiete
Notizen angeregt durch die Lektüre der Studie: Eyal Weizman, Hollow Land, Israelís architecture of occupation, London (Verso) 2007, 318 pp.ISBN - 13: 978-1-84467-125-0

Rechtsfreie Räume - George W. Bushs Errungenschaften, zum Beispiel Irak

Crime and violence: Global economic parameters
Keynote speech at the 2-day roundtable on Crime and Violence at the Goethe-Institut in Johannesburg (May 18-19, 2006)

Kriegsökonomien und Schattenglobalisierung
Vortrag im Rahmen einer Vorlesungsreihe an der Universität Marburg

deutschPrivatisierung der Sicherheit im Spannungsfeld zunehmend gewaltoffener Räume und staatlichem Gewaltmonopol
Manuskript eines Vortrages anlässlich der Sommerakademie 2005 in Schlaining
englishThe Economy of 'New Wars': Cold Consolidation of Peace through Criminalisation?
Script of the talk on the occasion of the summer-academy 2005 in Schlaining

Schattenglobalisierung, Ökonomie und Krieg
Externer Link zu http://www.lpb.bwue.de/aktuell/bis/4_04/Die_neuen_Kriege.pdf. Zum Betrachten ist der Adobe Reader erforderlich. Der Artikel befindet sich auf den Seiten 191-196 des Heftes (entspricht den Seiten 17-22 des Dokumentes).

Der Krieg im Irak: Prototyp oder Ausnahme?
Ziel dieses Textes ist es, sich einer Bestimmung des Stellenwertes des Irakkrieges im Kontext der Transformation bewaffneter Konflikte angesichts fortschreitender Globalisierungsprozesse zu nähern.

Schattenglobalisierung, Gewalt und Kleinwaffen
Vortrag im Rahmen der Tagung "Minen, Mörser, Maschinengewehre" in der Evangelischen Akademie Bad Boll am 5. März 2004

Ponencia para la conferencia internacional
"Colombia - Caminos para salir de la violencia"

27 al 28 de junio del 2003 en Frankfurt.

Handy, Öl und Diamanten - Gewalt und Geschäfte
Redebeitrag zum Ökumenischen Kirchentag "Forum den Frieden stärken",
ICC Berlin (Halle 11b) am 30.05.2003

Wer gibt dem Kindersoldaten sein mörderisches Handwerkszeug?
Gewalt ist der böse Schatten der neoliberalen Globalisierung
Der Sozialwissenschaftler Peter Lock analysiert die Ökonomie bewaffneter Konflikte
Frankfurter Rundschau (16.4. 2003)

Veränderte Gewaltformen im Schatten der Globalisierung
Manuskript für W+F/ Sommer 2003 - Sonderfall Irak
 

From the Economies of War to Economies of Peace
The dynamics of shadow globalisation and the diffusion of armed violence as an obstacle to build peace. (Text presented at the Hamburg Winterschool on Crisis Prevention and Peace Support, November 18 2002).

Kriege des 21.Jahrhunderts und Hochtechnologien
(Peter Lock, Manuskript für einen Sammelband mit dem Titel: Das Kosovo-Dilemma,
Paul Schäfer et al. Hg., erscheint im Verlag Westfälisches Dampfboot)
Die Vereinigten Staaten als zentraler Akteur

Vom Umgang der Friedensforschung mit bewaffneter Gewalt im 21. Jahrhundert
Über politikwissenschaftliche Diskurse vom demokratischen Frieden
Das analytische Versagen der Sozialwissenschaften angesichts der Implosion der Sowjetunion wurde in der Politikwissenschaft, auch in der Abteilung Friedensforschung, rasch verdrängt. ...

Orte und Akteure der Kriege
Trotz der Inszenierung des Golfkrieges deutet alles darauf hin, daß der konventionelle Krieg um die Beherrschung von Territorium ein Auslaufmodell ist.

Zur politischen Ökonomie der Nachfrageseite in bewaffneten Konflikten
Gewaltunternehmer als zentrale Akteure
Menschenrechtsvorlesungen 2001 zum Thema
"Geschäfte mit dem Tod – Rüstungstransfers und Menschenrechte"
veröffentlicht in: Rüstungstransfers und Menschenrechte, amnesty international (Hg.), Münster (LIT-Verlag) 2002

Angola – Frieden ohne Perspektive?
Zur politischen Genese der aktuellen Lage
erschienen in: Ungeheuer ist nur das Normale. Zur Ökonomie der »neuen« Kriege
Hrsg. von medico international im August 2002

Annäherungen an den langen Nachkrieg in Südeuropa
Manuskript zur Veröffentlichung in: Berliner Debatte Initial, Sept. 1999. Dieser Text schließt an Veröfftentlichungen des Autors in der Frankfurter Rundschau und der Schweizer Vierteljahresschrift "Widerstand" an.

Europas offene Adern
Mit Beginn der Bombardierung ist zum Vertreibungskrieg der Serben im Kosovo ein Luftkrieg gegen Militär und Infrastruktur in der Bundesrepublik Jugoslawien mit notwendig zunehmenden zivilen Begleitschäden hinzugekommen. ...

Ökonomien des Krieges
Ein lange vernachlässigtes Forschungsfeld von großer Bedeutung für die politische Praxis
Ökonomien gegenwärtiger bewaffneter Konflikte sind in den letzten Jahren zum Gegenstand vertiefter Forschung geworden.

Gewaltverwaltung in afrikanischen Ökonomien
Söldner und Rebellen: Die im Titel genannten Akteure definieren sich aus ihrem Verhältnis zum Nationalstaat. Es waren in Afrika agierende Söldner, die als Bedrohung des (anti-kolonialen) Selbstbestimmungsrechtes der Völker gesehen wurden und zu einem Konsens in den Vereinten Nationen führten, diese Gruppe auf das intensivste zu bekämpfen (Burmester 1978).

Vom Wandel bewaffneter Konflikte und Kindern
Kinder und Gewehre
Mit Schrecken nehmen wir die Bilder von 10-12 jährigen Jungen zur Kenntnis, die eine automatisches Gewehr in der Hand halten und offensichtlich gewillt sind, von ihrer Waffe Gebrauch zu machen.

Economic Factors of Conflict and Violence
Research note presented at the Erice Seminar on August 20, 2002.
The economics of armed conflicts
The economies sustaining, if not causing current armed conflict have slowly moved to the centre stage of research in recent years.

Transformaciones de la Guerra: Hacia la Dominacion de Violencia Reguladora
La guerra contra Irak distrae del hecho de que nos encontramos actualmente en una fase del desarrollo del mundo en la cual les guerras ...

Factores economicos de los conflictos y de sa violencia
La economía de los conflictos armados. Las economías que sostienen, si no es que incluso causan conflictos armados actuales, han pasado a ser un objeto central de investigación en años recientes. ...

Política exterior estadunidense: desconcierto en europa y en el mundo árabe
Todos hablan de la guerra contra Irak, muchos solamente de la fecha. El gobierno actual de Estados Unidos considera al régimen de Saddam Hussein una amenaza aguda para la paz mundial.